Image Image Image Image Image
Scroll to Top

Nach oben

Unternehmen

22

Jul
2017

In Unternehmen

Von Bernd Lutzer

Versicherungsrechtliche Beurteilung von Synchronschauspielern

On 22, Jul 2017 | In Unternehmen | Von Bernd Lutzer

Aus gegebenem Anlass möchten wir an die Sozialversicherungspflicht von Synchronschauspielern erinnern: Weiterhin erschleichen sich Studio(s) aus NRW massive Wettbewerbsvorteile, die eine (verschleierte) Rechnungstellung akzeptieren.

Wir reden hier von 20% Kostenvorteil auf Gagenbudget (Arbeitgeberanteile und Abrechnungsgebühren).
Wir appellieren eindringlich an alle Schauspieler, KEINESFALLS eine Rechnungsstellung zu dulden:
1. ihr verschenkt eure euch rechtmäßig zustehenden Sozialabgaben
2. ihr setzt alle Synchronfirmen, die sich an die gesetzliche Regelung halten, in einen schwerwiegenden Wettbewerbsnachteil.
3. ihr arbeitet mit den schwarzen Schafen der Branche zusammen, die spätestens nach einer Sozialversicherungsprüfung den Laden dicht machen können und evtl. in diesem Moment eure Gagen nicht mehr bezahlen können.
4. Wir sind auch auf eure Fairness angewiesen, damit wir euch weiter buchen können.

RUNDSCHREIBEN der Spitzenverbände RS 2017/034 vom 19.01.2017

Link BSG Erweiterung Unständigkeit 31.03.2017

Link Bundesozialgericht Terminbericht Erw. Unständigkeit

Link IVS

Link BFFS

Link pdf: Auszüge BSG Beschluss 27.4.2016 (Exzerpt, logoSynchron)